Menü öffnen

Bluthochdruck und Niere

Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit

blutdruck_messenDie Nieren sind die Organe unseres Körpers, die den Blutdruck regeln. Der Blutdruck ist der Druck, der in den Schlagadern (Arterien) auf die Gefäßwände ausgeübt wird. Erhöhte Blutdruckwerte schädigen auf Dauer die Nieren, aber auch das Herz und das Gehirn. Deshalb können Dialysepflichtigkeit, Herzschwäche oder- infarkt und Schlaganfall Folge von Bluthochdruck sein. Ein richtig eingestellter Blutdruck ist daher wichtig für den Schutz der Nieren.

Wie wird der Blutdruck gemessen und wann ist er zu hoch?

Beim Arztbesuch werden der obere Blutdruckwert (systolischer Druck) und der untere Blutdruckwert (diastolischer Druck) gemessen. Der obere Blutdruckwert wird erreicht, wenn sich das Herz zusammenzieht und das Blut dadurch vorwärtsgetrieben wird. Der untere Blutdruckwert ist der niedrigste Druck im Arteriensystem und entsteht, wenn das Herz sich entspannt und wieder gefüllt wird.

Bei der Angabe der Blutdruckwerte wird immer der obere vor dem unteren Blutdruckwert genannt, z. B. 140/90 mmHg. Der Blutdruck ist abhängig von Alter und Geschlecht und schwankt im Tagesverlauf. Im Allgemeinen wird bei Erwachsenen von Hochdruck gesprochen, wenn mehrere Blutdruckmessungen über 140/90 vorliegen.

Die Diagnose Hochdruck oder Hypertonie kann nie auf Grund einer einzelnen Messung gestellt werden, sondern muss durch wiederholte Messungen bestätigt werden. Ihr Arzt kann dazu eine 24 Stunden Messung mit Hilfe eines tragbaren Gerätes anordnen. Ihr Blutdruck sollte mindestens einmal jährlich kontrolliert werden.

Fordern Sie unsere gratis Broschüre „Bluthochdruck und Niere“ an und erhalten Sie Antworten u.a. zu folgenden Fragen:

  • Wie entsteht Bluthochdruck und warum muss er behandelt werden?
  • Wie wird Bluthochdruck behandelt?
  • Wie hängen Hochdruck und Nierenerkrankungen zusammen?
  • Welche Untersuchungen sollen bei Hochdruckpatienten durchgeführt werden?
  • Was können Sie tun?
Bitte nutzen Sie folgendes Bestellformular:

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir sind für Sie da!

Durch Angabe Ihrer Kontaktinformationen und Anklicken des Buttons „Jetzt zur Überprüfung bzw. Jetzt gratis anfordern“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Deutsche Nierenstiftung Ihnen regelmäßig Informationen zuschickt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber der Deutschen Nierenstiftung widerrufen.
Ein Spendenaufruf von Altruja