Menü öffnen

Botschafter

Prominente Unterstützung für die Arbeit der Deutschen Nierenstiftung

Schirmherrin der Deutschen Nierenstiftung

 

Senta Berger, Schauspielerin & Produzentin

Senta Berger

Senta Berger, Schauspielerin & Produzentin
„Ich unterstütze die Deutsche Nierenstiftung, weil sie Betroffenen hilft und die Forschung fördert.“

Mit der vielfach prämierten Schauspielerin und Produzentin konnte die Stiftung eine der beliebtesten Film- und TV-Persönlichkeiten für ihre Organisation gewinnen. Es sind ihre Souveränität, die Geradlinigkeit und die Vertrauenswürdigkeit, die Senta Berger bei ihrem Publikum so beliebt machen. Mit ihrer ausgeprägten Motivationskraft und Dynamik unterstützt sie die Arbeit der Stiftung.

Was sie dazu bewegte,Schirmherrin zu werden? Bei Dreharbeiten in einem Krankenhaus für die beliebte Arztserie des Bayerischen Rundfunks „Dr. Schwarz und Dr. Martin“ gewann Senta Berger einen Einblick in die Dialysestation, der so nicht im Drehbuch stand. Als engagierte Frau jedoch schaute sie nicht weg, sondern nahm diese Begebenheit zum Anlass, sich für das Thema Nierenstiftung stark zu machen.

 

Botschafter der Aktion Kinderwünsche

Brigitte Zypries, ehemalige Justizministerin und seit 2005 SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Darmstadt und Darmstadt-Dieburg.

Zugleich ergänzt sie seit Mai 2012 das Vorstandsteam der Stiftung. Die in Darmstadt wohnhafte Juristin legt in ihrer Arbeit viel Wert auf den ständigen Dialog zu den Bürger/-innen. Ein Kriterium, das sich sicher auch in ihrem Engagement für die Nierenstiftung widerspiegeln wird.


Hans-Joachim Heist

Hans-Joachim Heist

Hans-Joachim Heist ist Schauspieler, Sprecher und Moderator. Zurzeit ist er freitags um 22:30 Uhr in der ZDF „heute-show“ als Kommentator Gernot Hassknecht zu sehen.

„Ich lernte die Deutsche Nierenstiftung anlässlich ihrer Jubiläumsveranstaltung zum 15-jährigen Bestehen kennen und schätzen. Die Arbeit der Stiftung halte ich für sehr wertvoll und förderungswürdig. Daher ist es für mich nur konsequent, dass ich mich als neues Mitglied im Förderverein der Deutschen Nierenstiftung einsetze und mich als Botschafter dieser wunderbaren Organisation engagiere.

Die drei Eckpfeiler Forschung, Unterstützung und Öffentlichkeitsarbeit binden alle Beteiligten ein. Diese ganzheitliche Arbeitsweise zum Wohle der Menschen finde ich hervorragend.

Ganz besonders freue ich mich über die Aktion „Kinderwünsche“. Was gibt es Schöneres, als Kindern Wünsche zu erfüllen? Ich finde die Aktion einfach klasse und wünsche mir noch mehr leuchtende Kinderaugen. Vielleicht ist Weihnachten auch für Sie ein guter Anlass, die Deutsche Nierenstiftung in Ihren Zielen zu unterstützen? Spenden Sie, engagieren Sie sich, helfen Sie mit!“

 

Anke Sevenich

Anke Sevenich

Die Schauspielerin Anke Sevenich ist bekannt aus ihren Rollen im ARD Tatort und dem Film-Epos „Die Zweite Heimat“.

„Die Aktion Kinderwünsche der Deutschen Nierenstiftung wurde zu Recht als eine der besten Kampagnen Deutschlands ausgezeichnet. Sie erfüllt Wünsche von Kindern aus Familien, die von einer Nierenerkrankung betroffen sind. Denn oft leiden nicht nur die Nierenkranken selbst, sondern auch die Angehörigen. Besonders Kinder geraten unter Druck und müssen auf vieles verzichten.

Ich freue mich darauf, diesen Kindern eine Freude zu machen und ihnen kleine oder größere Wünsche zu erfüllen.“

 

Ivan Klasnic

Ivan Klasnic

Ivan Klasnic ist ein Fußball-Profi und selbst auch nierentransplantiert (s. Biographie).

„Mir ist bewusst geworden, dass die chronische Nierenerkrankung ein Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall darstellt. Man kann deshalb nicht genug auf diese schleichende Gefahr aufmerksam machen.

Daher freut es mich besonders, dass die Aktion Kinderwünsche der Deutschen Nierenstiftung im letzten Jahr als beste Kampagne Deutschlands nominiert wurde und ich wünsche allen Kindern die Erfüllung ihrer Herzenswünsche in diesem Jahr.“

 

Frank-Markus Barwasser

Frank-Markus Barwasser

Frank-Markus Barwasser ist Schauspieler und u.a. bekannt in seiner Rolle als Erwin Pelzig in der ZDF-Politsatire „Neues aus der Anstalt“.

„Die Nieren benötigen als lebenswichtige Organe besonderen Risikoschutz. Es ist ganz entscheidend durch Vorsorge und Frühbehandlung der Entwicklung eines chronischen Nierenversagens vorzubeugen. Wo das nicht gelingt, geht das Leben dennoch durch eine Nierenersatztherapie in der Form von Dialyse und/oder Transplantation weiter, all das ist sehr belastend für die Patienten und Ihre Angehörigen. Die Deutsche Nierenstiftung kümmert sich um Aufklärung und Hilfe. Ich finde die Arbeit der Stiftung sehr unterstützenswert und drücke allen Teilnehmern der Kinderwünsche-Aktion die Daumen.“

 

Ein Spendenaufruf von Altruja