Menü öffnen

3. Webinar: Nierenersatzverfahren

+++ Vielen Dank für Ihre Teilnahme! +++

Der 3. Nierentalk der Deutschen Nierenstiftung hat am gestrigen Abend das Thema „Nierenersatzverfahren“ beleuchtet.  Wie gewohnt beantwortet Prof. Dr. Werner Riegel, Nephrologe und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Nierenstiftung, kompetent alle Fragen rund um das Nierenversagen und alle praktischen Aspekte der verschiedenen Nierenersatzverfahren.

Prof. Dr. Werner Riegel im Videochat-Fenster

Die wichtigste Erkenntnis des Webinars: Die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Nierenersatzverfahren sollte immer von der Frage geleitet werden, wie sie sich auf die Lebensqualität auswirkt. Hier gilt es individuell abzuwägen.

Folgende Fragen wurden gestellt:

  • Was können die Nebenwirkungen der Hämodialyse sein?
  • Ist Hautjucken eine der möglichen Nebenwirkungen?
  • Darf man Schwimmen gehen trotz Dialyse?
  • Schwillt der Bauch an bei der Peritonealdialyse?
  • Wie groß muss der Raum sein, wenn man Peritonealdialyse zu Hause macht? Welche Ausrüstung ist notwendig?
  • Kann man zwischen CAPD und APD wechseln?
  • Kann man in den Urlaub fahren? Worauf sollte man achten?

Die insgesamt 15 Teilnehmenden äußerten sich nach dem Webinar sehr positiv über die fundierten Auskünfte.

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie weitere Webinare und andere Angebote, wie unsere kostenlosen Informationsbroschüren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung – wir sind dringend darauf angewiesen!

Bei Interesse an der Aufzeichnung des Webinars wenden Sie sich bitte an c.russo@nierenstiftung.de. Wir bitten um Verständnis, dass wir für eine Kopie eine Schutzgebühr von 10,00 Euro erheben müssen.

Ein Spendenaufruf von Altruja